Verwandtenunterstützung

Bei bedürftigen Personen kann ein Anspruch auf Verwandtenunterstützung bestehen.
Unterstützungspflichtig sind Verwandte in auf- und absteigender Linie, die in günstigen
Verhältnissen leben.
Die Verwandtenunterstützung ist nachrangig gegenüber anderen zivilrechtlichen
Unterhaltsansprüchen.
Kann mit den Verwandten keine Vereinbarung zur Leistung von Unterstützung
erreicht werden, muss die Verwandtenunterstützung klageweise vor Zivilgericht
geltend gemacht werden.
Kommt das Sozialhilfeorgan für die Unterstützung einer berechtigten Person auf, geht
der Anspruch auf Verwandtenunterstützung auf das Sozialhilfeorgan über

CMS
Sozialdienst Münchenbuchsee, Fellenbergstrasse 9, 3053 Münchenbuchsee | Telefon 031 868 38 38 | sozialdienst@sd-muenchenbuchsee.ch